Berichte

Am letzten Freitag standen 18 Senioren auf dem Eis. Diesmal hatten wir auch wieder zwei Torhüter. Kein Anwesender hatte irgendetwas zu Hause vergessen um nicht spielen zu können. Team Schwarz hatte 3 Auswechselspieler und Team Weiss 2 Auswechselspieler. 

Nach kurzem Einlaufen pfiff unser Schiri die 2 Partie um 19:57 Uhr an.  Da wir bis 21:15 das Eis hatten, machten wir zwei kurze Pausen, d.h. wir hatten 3 Spielzeiten.  Team Weiss legte los als wären alle gebissen worden. Schwarz wurde sogleich in eigenen Drittel eingeschnürt und richtiggehend schwindlig gespielt. Weiss ging logischerweise daher auch in Führung. Team Schwarz fing sich auf, begann ebenfalls Eishockey zu spielen und kam auch immer besser ins Spiel.  Dabei gelang dem Team nicht nur der Ausgleich sondern ging sogar in Führung. Beide Teams spielten auf einem guten Niveau. Die Pässe waren präzise und das Spieltempo war hoch.  Das erste Drittel endete  5 zu 7 für Schwarz.

Wie letzte Saison hatte Team Schwarz zu Beginn des 2.Drittels wieder Mühe und musste zwei Tore infolge in Kauf nehmen. Weiss spielte wie aus einem Guss. Kein bisschen gemütliches Angehen wie man es ja von Senioren erwarten könnte. Durch das Forsche weiterspielen und nachsetzen wurde Team Weiss durch Tore belohnt.  Nachdem Schwarz seine ersten schwachen 7 Minuten eingezogen hatte, klappte das Kombinationsspiel und Abschluss auch wieder. Das Spiel wogte nun hin und her. Auch gegen Ende des Drittels blieb das Spieltempo hoch. Team Weiss zog dann eine schwache letzte Drittels Minute ein und kassierte dabei 2 Tore in Folge. Das zweite Drittel endete mit 5 zu 5.

Team Weiss wollte nun im letzten Drittel das Spiel kehren. Man legte los auf Teufel komm raus. Der Erfolg blieb auch diesmal nicht aus. Die Schwäche von Team Schwarz ist jeweils der Wiederbeginn. Es war auch so im letzten Drittel. Nur diesmal dauerte es nicht solange bis man wieder auf Augenhöhe mitspielte. Auf beiden Seiten fielen noch sehr schön herausgespielte Tore. Die Passpräzision und die Schnelligkeit liessen bis zum Ende nie nach. Zu erwähnen sind auch unsere beiden Torhüter die sich kaum nach einer Aktion erholen konnten. Sie hielten was das Zeug hielt. Ab und zu waren dann auch sie machtlos. Das letzte Drittel endete mit 3 zu 4 für Schwarz.

Team Schwarz gewann diese Partie 13 zu 16. /vl