Berichte

Trotz Heimniederlage gegen den EHC Kreuzlingen steht eine Spielrunde vor Schluss bereits fest, dass Aufsteiger St. Gallen sein Saisonziel, den Ligaerhalt, erreicht hat.

Spät am Samstag Abend war klar, dass der EHC St. Gallen nicht in die Playouts muss, sondern anstattdessen sogar in den Playoffs um den Aufstieg mitspielen darf. Dort warten dann übrigens die EHC Dürnten Vikings aus der 2. Liga Gruppe 1 (die genauen Spieldaten werden hier auf der Homepage publiziert, sobald sie bekannt sind). Zustande gekommen ist dieser vorzeitige "Erlös", da die beiden 3 Punkte hinter St. Gallen platzierten Konkurrenten Lenzerheide und Engiadina beide verloren haben und selbst mit einem Sieg in der letzten Spielrunde nicht mehr am EHCSG vorbeikommen könnten aufgrund der schlechteren Direktbegegnungsbilanz.

Trotzdem bestritten die St. Galler die Partie am Sonntag gegen Kreuzlingen äusserst engagiert und mit viel Körpereinsatz. Die Kreuzlinger waren allerdings die bessere Mannschaft und haben auch verdient gewonnen, mit 1:7 (0:3,1:3,0;1). Bereits nach 19 Sekunden musste der EHCSG den ersten Gegentreffen hinnehmen. Kurz darauf folgten zwei Strafen gegen die Heimmannschaft, in der 7. Minute erzielte Kreuzlingen das 0:2 in Überzahl. Das erste Drittel endete mit 0:3 - ein denkbar schlechter Start ins Spiel. Danach hatten die Thurgauer das Spiel unter Kontrolle und haben die St. Galler immer wieder für lange Phasen im eigenen Drittel festgesetzt. Der EHCSG kam dennoch vereinzelt zu Chancen, hat aber zu oft über's Tor geschossen. Kurios wurde es in der 33. Minute, als Kreuzlingen einen Mann zu viel auf dem Eis hatte und der Schiedsrichter deshalb das Spiel abpfiff, obwohl eigentlich St. Gallens Thomas Riederer gerade im Scheibenbesitz war. Kurz nach dem Pfiff schoss er dem gegnerischen Torhüter durch die Beine ins Netz und die Schiedsrichter gaben den Treffer, trotz heftiger Proteste der Gastmannschaft. Aber letztlich war dieses Tor ohnehin nur der Ehrentreffer, das Spiel endete ja bekanntlich mit 1:7. Trotz Niederlage, herzliche Gratulation zum Ligaerhalt! /rb. 05.02.17