Berichte

Der Bericht zum Spiel diese Woche von Sammy Traxler.


Der EHC St. Gallen spielte in der Eishalle Erlen in Dielsdorf gegen den Eissportverein Dielsdorf Niederhasli. Die Rückrunde konnte also beginnen.
Mit dem Spiel gegen den EVDN waren alle zuversichtlich, Punkte zu holen. Leider hat das Team von St.Gallen immer noch mit vielen Absenzen zu kämpfen.
1. Drittel: Das erste Drittel war eine sehr ausgeglichene Angelegenheit. Leider gelangten die St.Galler schon früh in Rückstand. Kurz nachdem der EHC eine grosse Chance liegen gelassen hatte, gelang im Gegenzug dem EVDN den Führungstreffer. In diesem Drittel kamen beide Mannschaften zu guten Torchancen. Es war ein ziemlicher Schlagabtausch auf beiden Seiten. Die St. Galler gingen mit einem knappen Rückstand von 0:1 in die Pause.
2.Drittel: Das Team kam mit viel Elan ins zweite Drittel, wo es sich gute Chancen erarbeitet hatte. Die Scheibe fand jedoch den Weg noch nicht ins gegnerische Tor. Kurz nach Hälfte des Spieles erlöste Joel Zeller die Mannschaft mit dem Ausgleichstreffer. Die Erleichterung war dem Team förmlich ins Gesicht geschrieben. Wir konnten nach dem Ausgleich viele weitere Torchancen erspielen, trotzdem stand das Glück wieder einmal nicht auf der Seite des EHCSG. Alle Teammitglieder haben tapfer gekämpft. Der EHC St. Gallen konnte mit einem guten Defensiv-Spiel Gegentore vermeiden. Beide Mannschaften konnten mit einem Tor in die zweite Drittelspause gehen.
3. Drittel: Das Team von St. Gallen kam mit einer positiven Einstellung und viel Zuversicht aus der Garderobe aufs Spielfeld zurück. Trotzdem hatte jeder von uns das Wissen im Hinterkopf, dass der nächste Treffer die Partie entscheiden könnte. Die Hoffnung auf den Sieg wurde aber schon früh im letzten Drittel begraben, da zwei Powerplay-Chancen des EVDN kurz nacheinander eiskalt ausgenutzt worden sind. Und somit stand es schon 1:3 für die Hausherren. Kurz vor Spielende nahm Kevin Schüepp sein Time-Out und ersetzte Kevin Stalder, welcher eine riesen Leistung gezeigt hatte, durch einen weiteren Feldspieler. Die sechs Feldspieler hatten dann dem EVDN noch einmal viel Druck vor dem Tor gemacht. Der Puck wollte aber nicht den Weg ins Tor des EVDN’s finden. Das Team des Eissportvereins Dielsdorf Niederhasli hatte zum Schluss noch einmal Glück und konnte durch einen Befreiungsschlag den Puck ins leere Tor vom EHCSG schiessen. Es kam zum Endresultat von 1:4 zu Gunsten des EVDN’s.
Für das Team des EHC St. Gallens gibt es jetzt nur eine Möglichkeit. Nächste Woche hart zu trainieren, in der nächsten Runde die wichtigen drei Gewinnerpunkte abzuholen. Das Spiel findet am nächsten Samstag um 20:00 Uhr in der auswertigen Halle in der Lenzerheide statt.